Bonner Buchmesse Migration

Seit 1995 veranstalten das Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e.V., der Evangelische Kirchenkreis Bonn und die Evangelische Migrations- und Flüchtlingsarbeit Bonn/Integrationsagentur gemeinsam alle zwei Jahre die Bonner Buchmesse Migration.

Die Buchmesse ist ein Forum geworden, in dem die Diskussion über Migration, Integration, über Fremdenfeindlichkeit und Gewalt in Deutschland mit einer breiten Öffentlichkeit geführt wird. Sie ist ein wichtiger Schritt in einem langfristigen Prozess und will den Dialog zwischen Mehrheit und Minderheiten in der deutschen Gesellschaft verstärken sowie die Toleranz und das Verständnis füreinander und miteinander fördern.

Sie bietet Raum für Gespräch, literarischen und kulturellen Austausch. Sie ist ein Ort, an dem sich Menschen begegnen, die so etwas wie Wegweiser in der Gesellschaft sind. Dabei wird uns immer wieder bewusst, dass Integration und gelingendes Zusammenleben ein Lern- und Suchprozess bleiben.

Weitere Informationen zur Buchmesse finden Sie unter
http://www.bonner-buchmesse-migration.de/