Projekt „Sprachräume – Büchereien für Integration“

Mit dem Projekt „Sprachräume – Büchereien für Integration“ hat die Evangelische Kirche im Rheinland mit der Büchereifachstelle und einigen ausgewählten evangelischen Büchereien, sowie in Kooperation mit der Evangelischen Migrations- und Flüchtlingsarbeit Bonn (EMFA), dem Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e.V. und der Evangelischen Erwachsenenbildung Rheinland-Süd e.V. ein Modellvorhaben gestartet, das Büchereien als zentrale Orte der Sprach- und Leseförderung, der interkulturellen Begegnung und des multimedialen Lernens ausweist.

Zunächst einmal werden in den fünf Pilotbüchereien Angebote aufgebaut, die eine Integration von Zugewanderten fördern und unterstützen. Dazu gehören:

  • Erweiterung des Medienbestandes um Bücher und Medien, die für Flüchtlinge interessant sind: (Wort-)Bilderbücher, Wörterbücher, mehrsprachige Bücher, Bücher in leichter Sprache, Bücher über die neue Heimat
  • Suche, Schulung und Einsatz von Ehrenamtlichen, die als Lesepaten den Spracherwerb von Drittstaatsangehörigen begleiten und unterstützen
  • Angebot eines Computerarbeitsplatzes mit Drucker und Zugang zu elektronischen Sprachkursen
  • Veranstaltungsangebote, die zur interkulturellen Begegnung beitragen
  • Vernetzung mit lokalen Einrichtungen und Akteuren der Flüchtlings- und Integrationsarbeit

Die Erfahrungen in den Pilotbüchereien werden gesammelt, ausgewertet und für den Transfer für eine Vielzahl ehrenamtlich geführter Büchereien vorbereitet.

Die Pilotbüchereien sind:

  • Evangelische Öffentliche Bücherei Aegidienberg
  • Öffentliche Bücherei Bad Sobernheim
  • Evangelische Öffentliche Bücherei Biskirchen
  • Evangelische Öffentliche Bücherei an der Matthäikirche Bonn
  • Evangelische Öffentliche Bücherei Neuss-Erftt