Kulturcafé am 30.04.2017 – Mein Syrien

Vortrag von Safwat Raslan

Welches Gesicht hatte Syrien vor dem Krieg? Wie hat sich dieses Gesicht verändert?

Der gebürtige Syrer Safwat Raslan wird seine persönlichen Erlebnisse in und Eindrücke von Syrien schildern und davon erzählen, wie es ihm gelingen konnte, trotz des Verlustes der eigenen Heimat, Deutschland als sein neues Zuhause zu betrachten. 

Zur Person: 
Der 35 jährige studierte Wirtschaftswissenschaftler lebt seit 2,5 Jahren gemeinsam mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in Essen. Neben seiner hauptamtlichen Tätigkeit bei der Targo Bank ist er u.a. Vorstandsmitglied bei der Flüchtlingshilfe Steele e.V..

Sonntag, 30.04.2017
11:30 Uhr bis 14:00 Uhr
MIGRApolis-Haus der Vielfalt, 
Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn

Eintritt ist kostenfrei. Für den Verzehr freuen wir uns über Geldspenden.

Interkulturellen Woche 2017 – 15.09. bis 03.10.2017

„Vielfalt verbindet“ …so lautet das Motto der Interkulturellen Woche (IKW) 2017.

In der Vielfalt, die in Deutschland über Generationen gewachsen ist, liegt die Zukunft unserer Gesellschaft. Die IKW bietet auch in unserer Bundesstadt Bonn Gelegenheit, sich entschieden rassistischen und nationalistischen Bewegungen entgegenzustellen und gemeinsam zu diskutieren, wie wir das Zusammenleben und die Gesellschaft auf der Basis von Grund- und Menschenrechten konstruktiv weiterentwickeln wollen.

Weiterlesen

Geflüchtete fragen – Landtagskandidaten antworten

Der Verein Ausbildung statt Abschiebung (www.ASA-Bonn.org), die EMFA-Integrationsagentur und das Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM e.V.) veranstalten gemeinsam eine Podiumsdiskussion mit Bonner Landtagskandidaten und geflüchteten Jugendlichen. Diese Veranstaltung findet, wie in den vergangenen Jahren, im Rahmen der Reihe „Forum Politischer Dialog“ statt.

Wir hoffen, dass wir durch die Möglichkeit, direkt mit geflüchteten Jugendlichen zu diskutieren, viele – vor allem junge – Wählerinnen und Wähler erreichen. Selbstverstaändlich haben alle Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, Fragen an die Kandidaten zu stellen und mit ihnen über die Situation der jungen Geflüchteten und ihre berufliche und soziale Integration in die Gesellschaft zu diskutieren.

Es nehmen an der Podiumsdiskussion teil:
Peter Kox (SPD)
Guido Deus (CDU)
Michael Aggelidis (Die Linke)
Franziska Müller-Risch (FDP)
Tim Achtermeyer (Die Grünen)
Michael Wisniewski (Die Piraten)

Die Moderatorin übernimmt Frau Ebba Hagenberg-Miliu.