„Liebe Rana, lieber Achmed“ – Briefe über Deutschland

Autorenlesung mit Diskussion
 
Freitag, 24. Mai 2019, um 18 Uhr
im MIGRApolis-Haus der Vielfalt, Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn
Rana und Achmed, ein syrisches Ehepaar, bereitet sich auf den Einbürgerungstest vor, in dem Kenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der Lebensverhältnisse in Deutschland nachgewiesen werden müssen. Eine Broschüre mit mehreren Antwortmöglichkeiten zum Ankreuzen lädt dazu ein, die Antworten lediglich auswendig zu lernen. Rana und Achmed wollen aber Genaueres wissen und Hintergründe verstehen. Sie bitten daher einen Freund und ehemaligen Nachbarn, den Autor Ortlieb Fliedner, um Unterstützung. Dieser erläutert ihnen daraufhin in einer Reihe von Briefen die wichtigsten Aspekte und Hintergründe unserer Demokratie. „Indem ich Euch die Stärken, die Schwächen und die Gefährdungen unserer Demokratie darstelle, möchte ich meinen Beitrag dazu leisten, dass Ihr beide Euch als deutsche Staatsbürger für unsere Demokratie engagieren könnt, so dass sie stabil und lebenswert bleibt“ – das ist das Anliegen des ehemaligen Bürgermeisters der Stadt Marl, der mit seinem Buch über Rana und Achmed hinaus Menschen erreichen möchte, die sich einbürgern lassen wollen, aber auch diejenigen, die sie dabei unterstützen und begleiten können.
 
Eingeladen zur Lesung sind Migrantinnen und Migranten, die sich auf eine Einbürgerung vorbereiten, Akteure der ehrenamtlichen und hauptamtlichen Integrations- und Flüchtlingsarbeit und alle, die Menschen mit Zuwanderungsgeschichte dabei unterstützen möchten, in Deutschland eine neue Heimat zu finden, oder sich ganz unabhängig vom Thema Einbürgerung mit demokratischen Fragestellungen beschäftigen und verständliche Antworten suchen.
 
Die Lesung ist kostenfrei und findet am Freitag, dem 24. Mai 2019, um 18 Uhr im MIGRApolis-Haus der Vielfalt, Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn statt.
 
Veranstalter: Bundesstadt Bonn, Stabsstelle Integration, Altes Rathaus/Markt, 53111 Bonn,
und die Evangelische Migrations- und Flüchtlingsarbeit (EMFA) Bonn, Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn,
in Zusammenarbeit mit dem Autor
 
Karin Neugebauer
Bundesstadt Bonn
Stabsstelle Integration
Altes Rathaus/Markt, 53111 Bonn
Telefon +49(0)2 28.77 32 22
Telefax +49(0)2 28.77 32 15
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Hotline Flüchtlingshilfe: Telefon 77 53 77
Internet www.bonn.de